• Slider Start
  • Slider Sommer

 

Ausflugsziele

in der Region

Die Krimmler Wasserfälle

Die Krimmler Wasserfälle

Die Krimmler Wasserfälle

sind mit einer gesamten Fallhöhe von 385 m die höchsten Österreichs. Sie liegen am Rand des Ortes Krimml (Salzburg), im Nationalpark Hohe Tauern nahe der Grenze zu Italien. Gebildet werden sie durch die Krimmler Ache, die am Ende des hoch gelegenen Krimmler Achentals in drei Fallstufen hinunterstürzt.

Wasserwunderwelt

Wasserwunderwelt

Wasserwunderwelt

die neu gestalteten WasserWunderWerke im Außenbereich animieren Besucher selbst aktiv zu werden: Die beliebte, wasseranimierte Figur "Aqua-Max" wurde vollständig restauriert, neu hinzugekommen sind das Spritzball-Spiel, eine Art Aqua-Tischfußball, sowie die animierbare Wassergirlande. Spazieren Sie durch, lassen Sie sich überraschen, probieren Sie diese Wasserattraktionen aus und relaxen Sie anschließend am großen Biotop.

Planetarium & Sternwarte Königsleiten

Planetarium & Sternwarte Königsleiten

Planetarium & Sternwarte Königsleiten

Die Sternwarte in Königsleiten, die Ende 1996 ihren Führungsbetrieb eröffnete, wurde im April 1997 durch ein Zeiss-Planetarium (als höchstes Planetarium Europas im Guiness-Buch) mit 7 m Kuppeldurchmesser ergänzt, womit gleichzeitig bis zu fünfzig Personen der realistische Sternenhimmel vorgeführt werden kann.

Der Planetenwanderweg

Der Planetenwanderweg

Der Planetenwanderweg

führt Sie über das Hochplateau von Königsleiten mit einem schönen Panoramablick auf zahlreiche 3.000er Gipfel der Hohen Tauern.

Dauer: 2 bis 3 Stunden

Schloss Mittersill

Schloss Mittersill

Schloss Mittersill

liegt unweit des Ortes im Oberpinzgau>, des Landes Salzburg. Das Schloss ist in der baulichen Gestalt des 16. Jahrhunderts trotz mehrerer Brände bis heute erhalten. Heute ist es ein wunderschönes Spa-und Schlosshotel.

Die Nationalparkwelten

Die Nationalparkwelten

Die Nationalparkwelten

in Mittersill bringen dieeinzigartige alpine Erlebniswelt rund um den höchsten Gipfel Österreichs (Großglockner, 3.798 m) und weitere 266 Dreitausender, über 342 Gletscher und einen der mächtigsten Wasser­fälle der Welt unter ein Dach.

In acht Erlebnisstationen, die wie auf einer Wanderung durch den Nationalpark von einem Naturraum in den nächsten führen, lernt man die außergewöhnliche Vielfalt kennen und verstehen.

Pinzgauer Nostalgiebahn

Pinzgauer Nostalgiebahn

Auf der 53 km langen Strecke zwischen Zell am See und Krimml gibt es eine Fülle von Ausflugs-möglichkeiten. Auch Wanderer, Mountainbiker und Radfahrer gelangen mit den Zügen bequem zu den Ausgangspunkten ihrer Touren. Moderne und nostalgische Züge pendeln zwischen den Orten.

Die Weißsee Gletscherwelt

Die Weißsee Gletscherwelt

Die Weißsee Gletscherwelt

präsentiert sich als imposantes Ausflugsziel für Spaziergänger, Wanderer und Bergprofis. Umrahmt von der beeindruckenden Natur kann man den Tag in vollen Zügen genießen. Es eröffnet sich für Jedermann eine hochalpine Ferienwelt inmitten der Berge, Seen und Gletscher. Erst einmal oben angekommen bietet sich dem Betrachter ein einzigartiges Panorama. In über 2.300 m Höhe eröffnet sich eine unvergessliche Bergkulisse – eine Welt der Gletscher und 3.000er Gipfel.

Yves Rocher Kräutergarten

Yves Rocher Kräutergarten

Yves Rocher Kräutergarten

In Hollersbach pflanzt der bekannte französische Kosmetikhersteller Yves Rocher seine Kräuter. Der Kräutergarten befindet sich inmitten saftiger Wiesen und einem herrlichen Bergpanorama.

Einzigartig ist der Schaugarten in dem über 700 verschiedene Arten von Heil- und Gewürzkräutern sowie Gartenkräuter angepflanzt werden. Ein Augenschmaus ist auch der nach alten Mustern angelegte Bauerngarten.

Wild- und Freizeitpark Ferleiten

Wild- und Freizeitpark Ferleiten

Wild- und Freizeitpark Ferleiten

Unser Wild- und Freizeitpark befindet sich in einem wildromantischen Hochtal mit Blick auf den wohl schönsten Talabschluß Österreichs am Fuße des Großglockners (direkt bei der Mautstelle der Glocknerstrasse). Ferleiten liegt am Beginn des Käfertales und ist Ausgangspunkt vieler schöner Wanderungen in das Herz des Nationalparks Hohe Tauern im Salzburger Land.

Spiel und Spaß auf 20.000 m2 inmitten einer beeindruckenden Bergwelt. Eltern können Ihre Kinder von der Terrasse des Gasthofes beobachten. Geöffnet von Anfang Mai - November ab 8.00 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit

Die Großglockner Hochalpenstraße

Die Großglockner Hochalpenstraße

Die Großglockner Hochalpenstraße

verbindet als hochalpine Gebirgsstraße die beiden österreichischen Bundesländer Salzburg und Kärnten. Sie führt von Bruck an der Großglocknerstraße über die beiden Pässe Fuscher Törl und Hochtor (Tunnelportal 2504 m ü. A., historische Passhöhe 2576 m ü. A.) nach Heiligenblut am Großglockner und weist Abzweigungen zur Edelweißspitze und zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe auf. Sie ist die höchstgelegene befestigte Passstraße in Österreich.

Die Großglockner Hochalpenstraße ist als Erlebnisstraße vorrangig von touristischer Bedeutung und das Befahren ist für Kraftfahrzeuge mautpflichtig.

Erlebnisburg Hohenwerfen

Erlebnisburg Hohenwerfen

Erlebnisburg Hohenwerfen

Ein luftiges Erlebnis erwartet Besucher auf der über 900 Jahre alten Erlebnisburg Hohenwerfen. Auf dem steilen Felskegel hoch über dem Salzachtal weht einem beim Blick durch die Schießscharten das Lüftchen der umliegenden Gebirgsriesen um die Nase. Die gefiederten Jäger des historischen Landesfalkenhofes, die schneidigen Waffen, die Museen und finsteren Winkel laden dazu ein, die dicken Gemäuer im Sturm zu erobern.

Eisriesenwelten

Eisriesenwelten

Eisriesenwelten

Entdecken Sie in den riesigen Hallen der Eisriesenwelt die mächtigsten Eisfiguren der Erde! Bereits von weitem sieht man das gewaltige Höhlenportal von 20m Breite und 18m Höhe. Das Höhlensystem erstreckt sich über eine Gesamtlänge von ca. 42 km, wobei ca. 1 km mit Eis bedeckt ist. Dieser Teil entspricht auch dem der Öffentlichkeit mittels Führungen zugänglichen Teil der Schauhöhle.

Ausrüstung: Die Temperatur liegt auch im Sommer meist unter Null Grad. Festes Schuhwerk und warme Kleidung sind daher unerlässlich! Am Höhleneingang werden Sie mit Grubenlampen ausgerüstet, im Inneren der Höhle sorgt Magnesiumlicht für effektvolle Beleuchtung.

Die Liechtensteinklamm

Die Liechtensteinklamm

Die Liechtensteinklamm

Lassen Sie sich faszinieren von der sagenumwobenen, weltberühmten Schlucht in St. Johann. Die tosenden Wasserfälle und die reißenden Wassermassen haben sich über Jahrmillionen immer tiefer in den kalkartigen Klammschiefer geschnitten. Die Felsen stehen nun stellenweise so eng und hoch, dass der Himmel oft nur mehr als kleiner Streifen zu erkennen ist.

Alpentherme Bad Hofgastein

Alpentherme Bad Hofgastein

Alpentherme Bad Hofgastein

Die Erlebnis- und Gesundheitswelten der Alpentherme Gastein bieten auf einer Fläche von 32.000 Quadratmetern abwechslungsreiche Angebote für Erholung und Freizeit: Die Sauna World mit Bergsee, Ruhe- und Wellnessoasen, die Relax World für Ruhe und Erholung, die Family World bietet Spaß für die ganze Familie und in der Ladies World sind Frauen unter sich. Und dies sind nur einige der Highlights. Die moderne Therme in Österreich bietet für jeden Geschmack das Richtige!

Schauhöhle Entrische Kirche

Schauhöhle Entrische Kirche

Schauhöhle Entrische Kirche

Nach einem Fußweg von ca. 45 Minuten erreicht man den Höhleneingang zur Entrischen Kirche. Bei den Führungen im Erdgeschoß, welche ca. 50 Minuten dauern, erleben Eltern und Kinder eine faszinierende Welt untertags - vor Millionen von Jahren von der Natur geschaffen. Die Größe der Hallen, die wunderschönen Tropfsteinbildungen und die Felsformationen, durch die Kraft des Wassers nach den Eiszeiten gebildet, begeistern die ganze Familie.

Kitzlochklamm Taxenbach

Kitzlochklamm Taxenbach

Inmitten des Salzburger Landes, am Rande des Nationalparks Hohe Tauern, liegt Taxenbach mit dem einzigartigen Naturschauspiel der Kitzlochklamm. Über Jahrtausende hat das schmelzende Eis der Eiszeit, das Regenwasser und mitreißendes Geröll der Rauriser Ache ihren Weg in Form einer bizarren Schlucht in den Felsen gewaschen. Steigen Sie hinab in die Vergangenheit der Kitzlochklamm und entdecken Sie die einzigartige Einsiedelei und die imposante Tropfsteinhöhle.

Naturdenkmal Vorderkaserklamm

Naturdenkmal Vorderkaserklamm

Naturdenkmal Vorderkaserklamm

Das Naturschutzgebiet Vorderkaser ist eines der beliebtesten Ausflugsziele im Salzburger Saalachtal. Gönnen Sie sich und Ihrer Familie ein unvergessliches Erlebnis, steigen Sie auf, von kühnen Zimmerleuten gebauten Stegen durch die Vorderkaserklamm, bestaunen Sie die tosenden Wassermassen. Die Vorderkaserklamm ist 400 m lang und 80 m tief. An der engsten Stelle misst sie 80 cm Breite, nach oben öffnet sich die Klamm bis auf 6m.

Es führen 51 Holzstege mit 35 Stiegen und 373 Stufen hindurch. 1977 wurde die Vorderkaserklamm in St. Martin bei Lofer zum Naturdenkmal erklärt. Besonders erwähnenswert: Von Mai bis August erwartet Sie entlang des Orchideenweges eine Vielfalt an heimischen Orchideen. Bitte beachten Sie, dass die Stege der Klamm nicht Kinderwagentauglich sind. Für Kinder ab 3 Jahren sollte die Begehung möglich sein.

Die Lamprechtsofenhöhle

Die Lamprechtsofenhöhle

liegt im Gemeindegebiet von Sankt Martin bei Lofer in den Leoganger Steinbergen, ist mit über 50 km die längste Durchgangshöhle der Welt und gilt als eines der größten Höhlensysteme Europas. Für Besucher wurde die Höhle bequem zugänglich gemacht. Ungefähr 600 m geht es in die Felsen hinein bis hin zur großen Plattform. Es empfehlen sich festes Schuhwerk sowie warme Kleidung, denn auch in der heißen Jahreszeit sind die Temperaturen im Inneren des Berges empfindlich kühl.

Seisenbergklamm

Seisenbergklamm

Seisenbergklamm

Der Zugang zur Seisenbergklamm liegt direkt am Ortsrand von Weißbach. Eine Begehung ist auch für Kinder ab etwa 3 Jahren in Begleitung Erwachsener gut möglich. Der direkte Weg durch die Seisenbergklamm beansprucht einen Zeitaufwand von ca. einer 1/2 Stunde. Wahlweise können Familien über einen Rundweg wieder zurück zum Eingang der Seisenbergklamm wandern.

Dauer: ca. 1 Stunde

Schaubergwerk Leogang

Schaubergwerk Leogang

Schaubergwerk Leogang

Auf den Spuren der alten Bergmänner besichtigen Sie die handgeschrämmten Stollen und lernen die historischen Methoden des Erzabbaues (Silber-, Quecksilber-, Kobalt-, Kupfer-, Blei- und Nickelbergbau) kennen. Gut geschulte Führer zeigen Ihnen die weitverzweigten Stollensysteme und die schwierige und gefahrvolle Arbeit der Bergknappen. In den meisten Schaubergwerken fahren Sie mit einer Bahn zur Besichtigung – nicht so bei uns! Sie „befahren“ die Stollen zu Fuß, manchmal gebückt und im Gänsemarsch. So können Sie sehr gut die beschwerlichen Arbeitsverhältnisse in der damaligen Zeit erahnen.

Sinne-Erlebnispark am Asitz

Sinne-Erlebnispark am Asitz

Sinne-Erlebnispark am Asitz

Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne nach Hugo Kükelhaus wurde erstmals auf der Weltausstellung in Montreal (1967) präsentiert. Ausstellungen in deutschen Städten folgten. 1990 erstmals auch in Salzburg. In Zusammenarbeit mit der “Pädagogischen Aktion Oberösterreich” wurde 1999 die “Welt der Sinne” als Wanderausstellung erstmals am Asitz in Leogang gezeigt.

Die Leoganger Bergbahnen blieben diesem Thema treu und bieten seitdem in jedem Sommer einen Sinne-Erlebnispark mit über 25 Stationen an. Treffpunkt am "Sagenplatz" im Sinne Erlebnispark (Mittelstation): Wir empfehlen, am Anfang des Besuches unserer Einführung zuzuhören, erzählen eine spannende Sage aus der Bergwelt und erklären das Gebirgspanorama. Wir zeigen Ihnen mit unseren Gongs und der Klangschale, dass Töne nicht nur zu hören, sondern auch zu spüren sind.

Museum Schloss Ritzen

Museum Schloss Ritzen

Museum Schloss Ritzen

Das Pinzgauer Heimatmuseum Schloss Ritzen wird jährlich von tausenden interessierten Besuchern frequentiert und zählt somit zu den bedeutendsten Museen des Landes Salzburg. Auf insgesamt vier Geschossen reicht die Palette von der größten Krippenschau des Alpenlandes, Votivtafeln, Wohnkultur, Brauchtum aus der Region bis zur Archäologie und der Mineralienschau. Regelmäßige Sonderausstellungen runden das vielfältige Angebot ab. Das Museum ist mit dem internationalen Museumsgütesiegel und dem Salzburger Museumsschlüssel ausgezeichnet.

Einsiedelei am Palfen zu Saalfelden

Einsiedelei am Palfen zu Saalfelden

Einsiedelei am Palfen zu Saalfelden

Eine Besonderheit im Steinernen Meer stellt die Einsiedelei auf dem Palfen dar. Sie ist die letzte bewohnte Eremitage in Europa und dient vielen Urlaubgästen als Rastplatz der Seele. Zwölf bis fünfzehntausend Besucher kommen jährlich zu dieser Tankstelle geistiger Energie. Knapp über dem Schloss Lichtenberg in der Wald-Zone des Steinernen Meeres, am Fuße einer Felswand, liegt die weißleuchtende "Einsiedelei". Jährich findet dort eine Bergmesse unter großer Beteiligung der Bevölkerung statt.

Sommerrodelbahn - Saalfelden - Biberg

Sommerrodelbahn - Saalfelden - Biberg

Sommerrodelbahn - Saalfelden - Biberg

Die Sommerrodelbahn - 1.600m lustiges Rodelerlebnis, 63 Kurven durch die wunderbare Landschaft des Bibergs - ein Riesenrutschspaß für alle.

Stadtmuseum im Vogtturm Zell am See

Stadtmuseum im Vogtturm Zell am See

Stadtmuseum im Vogtturm Zell am See

Das Stadtmuseum in Zell am See befindet sich im Vogtturm im Stadtzentrum. Das historische Gebäude wurde erstmals im Jahre 926 urkundlich erwähnt und ist auch als Kastnerturm bekannt. Kinder und Eltern entdecken auf einer Ausstellungsfläche von rund 300 m² eine Sammlung, die die regionale und lokale Geschichte präsentiert.

Zell am See - Schifffahrt

Zell am See - Schifffahrt

Zell am See - Schifffahrt

Vier Schiffe der Zeller Schiffsflotte stechen in den Sommermonaten in den Zeller See. Bereits im April legt die MS Schmittenhöhe, die Perle des Zeller Sees, zu Panorama-Rundfahrten ab. Eine Rundfahrt mit unserer Kaiserin Elisabeth können Sie in den Monaten Juli und August erleben. Die Überfahrten mit der MS Großglockner starten Mitte Mai.

Kerzenwelt Bruck an der Glocknerstraße

Kerzenwelt Bruck an der Glocknerstraße

Kerzenwelt Bruck an der Glocknerstraße

Verschönern Sie Ihre Wohnung oder machen Sie Ihren Lieben eine Freude mit einer Dekorativen Kerze von Kerzenwelt. Je nach Jahreszeit finden Sie die passende Dekoration. Selbstverständlich kann auch jede Kerze angezündet werden. So können Sie angenehme Stunden mit Kerzenschein verbringen.

TAUERN SPA Zell am See

TAUERN SPA Zell am See

TAUERN SPA Zell am See

Entdecken Sie das TAUERN SPA Zell am See - Kaprun – ein modernes SPA in Österreich. Im Base Camp wartet eine ganze Wasserwelt, die zu sportlicher Aktivität ebenso einlädt wie zum entspannten Einfach-treiben-Lassen. Das Wasser präsentiert sich in all seinen wunderbaren Facetten: angenehm warm oder erfrischend kalt, als sprudelnde Massage, rasante Rutschfahrt oder wohltuend angereichert mit Salz.

Das Kitzsteinhorn

Das Kitzsteinhorn

Das Kitzsteinhorn

ist ein Berg im Gemeindegebiet von Kaprun im österreichischen Bundesland Salzburg. Das Kitzsteinhorn ist Teil der in den Hohen Tauern gelegenen Glocknergruppe und erreicht eine Höhe von 3203 m ü. A. Mit den Gletscherbahnen Kaprun kann der Gipfel des Kitzsteinhorns von der Talstation in 911 m Höhe bis zu einer Höhe von 3.029 m per Seilbahn erreicht werden. Hierbei wird die nach Aussage der Betreiber bis heute höchste Seilbahnstütze der Welt passiert.

Diese ist 113,6 Meter hoch und hat einen Stützendurchmesser von 2,20 m. Am Dach der Gipfelstation erwartet Sie Salzburgs höchster Aussichtspunkt mit atemberaubenden Aussichten. Beeindruckende Ausblicke ins Tal von Kaprun, auf den Zeller See und die Gipfelkette der Kalkalpen bleiben einem mit Sicherheit unvergessen.

Sigmund Thun Klamm

Sigmund Thun Klamm

Sigmund Thun Klamm

In der Späteiszeit vor etwa 14.000 Jahren war das Kaprunertal von einem mächtigen Gletscher bedeckt. Langsam talwärts fließend bearbeitete er die harten Kalkglimmerschieferfelsen des Mais- und Bürgkogels. Der abgeschmolzene Gletscher hinterließ einen Taleinschnitt, durch den die Kapruner Ache talwärts strömte.

Vötter's Fahrzeugmuseum - Kaprun

Vötter's Fahrzeugmuseum - Kaprun

Vötter's Fahrzeugmuseum - Kaprun

Längst vergessene Fahrzeuge finden Automobilfans in Vötter’s Fahrzeugmuseum in Kaprun. In diesem einzigartigen Museum im Salzburger Land erwarten Sie Oldtimer und Motorräder aus den 1950ern bis 70ern. Darunter gibt es auch skurrile Fahrzeuge wie den Messerschmitt Kabinenroller.

Hochgebirgsstauseen Kaprun

Hochgebirgsstauseen Kaprun

Hochgebirgsstauseen Kaprun

Wir bringen Sie mit dem Bus und Europas größtem offenen Schrägaufzug sicher und umweltfreundlich ins Hochgebirge zum Stausee-Mooserboden (2.040 m). Entdecken Sie bei einer regelmäßig stattfindenden Führung das Innenleben einer Staumauer. Zwischen der Mooser- und der Drossen - Staumauer können Sie das Museum „Erlebniswelt Strom und Eis“ besuchen. Hier erfahren Sie welche Ansprüche eine Sperre erfüllen muss und deren Überwachung. Genießen Sie auf der Sonnenterrasse des Bergrestaurants Mooserboden oder beim Wandern das herrliche Bergpanorama der Hohen Tauern und lassen Sie sich mit den Schmankerln der Region verwöhnen!

Salzbergwerk Hallein

Salzbergwerk Hallein

Salzbergwerk Hallein

Spaß, Abenteuer und mystische Momente erwarten Sie im uralten Reich des „Weißen Goldes“. Die Salzwelten am Dürrnberg bei Hallein sind die Stollen des Reichtums für Stadt und Land Salzburg. Mit der Grubenbahn geht’s lustig und bequem ins Bergesinnere und über die zwei langen Bergmannsrutschen gelangen Sie bis zum unterirdischen Salzsee, wo eine neue multimediale Show den Betrachter in eine zauberhafte Welt aus Licht und Ton entführt. Sie folgen den Spuren der Kelten, die hier seit 400 v. Chr. Salz abbauten und entdecken die geheimnisvolle Welt der Bergmänner, die mit ihren Händen kilometerlange Stollenlabyrinthe in den Berg schlugen. Heute erleben hier große und kleine Gäste Abenteuer, Wissen und Spaß hautnah. Und das bei jeder Witterung – ob Hitze oder Regenwetter. Alles inklusive:

- Das Keltendorf auf dem Dürrnberg - Das Keltenmuseum in Hallein sowie - Das Stille-Nacht-Museum in Hallein können mit dem Salzwelten-Ticket kostenlos besichtigt werden!

Salzburgs größtem Museum

Salzburgs größtem Museum

Salzburgs größtem Museum

Im Salzburger Freilichtmuseum in Großgmain erwarten Sie 100 wieder errichtete Originalbauten aus Landwirtschaft, Handwerk, ländlichem Gewerbe und Industrie. Nehmen Sie sich die Zeit und begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch sechs Jahrhunderte, auf der Sie Salzburgs ländliche Vergangenheit entdecken. Erforschen Sie alte Bauernhäuser, staunen Sie über das einfache und vielfältige Leben früherer Zeiten und genießen Sie die Gastfreundschaft im gemütlichen Museumswirtshaus. Mit der historischen Museumsbahn unternehmen Sie eine herrliche Fahrt durch die Naturlandschaft des 50 ha großen Museumsareals.

Swarovski

Swarovski

Swarovski

Swarovski wurde 1895 von Daniel Swarovski in Wattens, Tirol gegründet und ist heute der weltweit führende Hersteller von präzise geschliffenem Kristall. Bis heute, mehr als 110 Jahre später, ist Swarovski ein Familienunternehmen geblieben, das nun von der vierten und fünften Generation der Nachkommen von Daniel Swarovski geführt wird. Für die Swarovski Kristallwelten entwarf der Multimediakünstler André Heller 14 unterirdische Wunderkammern, die der vielseitigen künstlerischen Interpretation der Materie Kristall gewidmet sind. Das Ergebnis ist ein Kosmos der Entdeckungen. Es ist ein Ort, den man nie zweimal auf dieselbe Art erlebt.

Der RiesenSpielPlan lockt das ganze Jahr über mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungs- und Freizeitprogramm. Als funkelnde Einkaufslandschaft vereint die Crystal Stage alle Produktwelten von Swarovski in einem Raum. Das CAFÉ-terra bietet kulinarische Genüsse, international und saisonal. Und auch oberirdisch, rund um den Kopf des Riesen, erstreckt sich eine großzügige Parklandschaft voller Überraschungen. Eine einzigartige Sehenswürdigkeit in Tirol erwartet Sie

Königssee in Berchtesgaden

Königssee in Berchtesgaden

Königssee in Berchtesgaden

Grün schimmernd liegt er im Berchtesgadener Nationalpark: der Königssee in Berchtesgaden. Er gehört zum Nationalpark Berchtesgaden und ist ein wunderschönes Juwel mitten in einer beeindruckenden Landschaft. Imposant ragt der gigantische Watzmann 1800 Meter in die Höhe – und bildet eine traumhafte Kulisse für die Schifffahrt über den verträumten Königssee nach St. Bartholomä. Bis zu 190 Meter ist der Königssee tief und er füllt das gesamte Tal aus. Die weltberühmte Wallfahrtskirche St. Bartholomä befindet sich auf einer rund 85 Hektar großen Halbinsel, die Kapelle stammt teilweise noch aus dem 12. Jahrhundert. Sie erreichen Sie nach etwa 35 Minuten mit dem Ausflugsschiff. Der malerische Anblick von St. Bartholomä hat viele Landschaftsmaler inspiriert und Besucher aus aller Welt fasziniert. Im ehemaligen Jagdschloss der bayerischen Könige auf der Insel werden heute Spezialitäten aus der regionalen Küche kredenzt. Hier können Sie sich wunderbar entspannen, die Gegend erkunden und das Leben genießen – bis es mit dem Schiff wieder zurück nach Schönau geht.

 

 

VIEL ZU SPÄT BEGREIFEN VIELE DIE VERSÄUMTEN LEBENSZIELE: FREUDEN, SCHÖNHEIT UND NATUR, GESUNDHEIT, REISEN UND KULTUR.

DARUM, MENSCH, SEI ZEITIG WEISE! HÖCHSTE ZEIT IST'S! REISE, REISE!

(WILHELM BUSCH)

 

 

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.